Service-Navigation

Suchfunktion

Einführung Fortbildungen Schuljahr 2017/2018

Liebe Schulleiterinnen und Schulleiter, liebe Kolleginnen und Kollegen,

als erstes möchte ich mich im Namen der Fachberaterinnen und Fachberater für die rege Teilnahme an unseren Fortbildungsveranstaltungen im letzten Schuljahr bedanken. Dies zeigt auf beiden Seiten Professionalität, einmal Ihr hohes Engagement bezüglich lebenslangen Lernens, zum anderen bürgt dies für die Qualität der angebotenen Fortbildungen.

Auch für das Schuljahr 2017/2018 liegt Ihnen wieder ein breites Angebot vor.

Für einige Neuerungen möchte ich Sie im Besonderen sensibilisieren.

Alle Fortbildungen orientieren sich an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Unterrichtsqualität. Dabei spielt die Tiefenstruktur des Unterrichtsgeschehens in all unseren fachlichen und fachdidaktischen Angeboten eine tragende Rolle.

Folgende Aussagen verdeutlichen drei Aspekte der Tiefenstruktur von Unterricht:

-    Die Art der Aufgabenstellung entscheidet über das kognitive  Anregungspotential  der Schülerinnen und Schüler. Wenn dies gelingt, spricht man von kognitiver Aktivierung.

-    Einen besonderen Effekt hat die konstruktive Unterstützung der Schülerinnen und Schüler; dabei hat das formative Feedback während des Lernprozesses mithilfe der Fragestellungen  ‚Wo stehe ich? Was sind die nächsten Schritte? Was brauche ich dafür?‘ eine zentrale Bedeutung.

-    Auch die Klassenführung (classroom management) spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle.

Bei den Fortbildungen im Sekundarstufenbereich ist neu,
dass das Angebot von Hospitationen bei den Fachberaterinnen und Fachberatern in Mathematik, Deutsch und Englisch besteht. Sie soll der Praxisanschauung und dem konkreten Austausch zum Unterrichtsgeschehen dienen.

Im naturwissenschaftlichen Bereich, in den Fächern Physik und Chemie, bieten wir für fachfremd unterrichtende Kolleginnen und Kollegen entsprechende Modulreihen an.

Bei den Fortbildungen im Grundschulbereich ist neu, dass im Fach Deutsch und Mathematik für fachfremd unterrichtende Kolleginnen und Kollegen Modulreihen angeboten werden.

Grundsätzlich können Fachberaterinnen und Fachberater schulintern und schulnah zu ihren Schwerpunkthemen angefragt werden (Procedere siehe Merkblatt).

Zusätzlich können sie zu stattfindenden Fachschaftssitzungen als Experten für das Fach und die Fachdidaktik eingeladen werden. Dies kann auch gerne bei der Auswertung von VERA 8 und VERA 3 und der anschließenden Maßnahmenplanung genutzt werden.

Ich hoffe, dass für Sie die richtigen Angebote zu finden sind. Vorschläge, Anregungen, konstruktive Kritik, Kommentare senden Sie bitte an mich.


Freundliche  Grüße

Liane Schneider und die Fachberaterinnen und Fachberater des Staatlichen Schulamtes Albstadt

Fußleiste