Service-Navigation

Suchfunktion

LRS Beratungsstelle des SSA Albstadt

Ansprechpartner/innen

Lese-Rechtschreibschwäche (LRS)

Die Entscheidung über die Förderbedürftigkeit des einzelnen Schülers trifft die Klassenkonferenz unter dem Vorsitz des Schulleiters, gegebenenfalls unter Hinzuziehung des Beratungslehrers, eines Sonderschullehrers oder der zuständigen Schulpsychologischen Beratungsstelle.

Besondere Fördermaßnahmen sind einzuleiten:

  • für Schüler während der Klassen 1 und 2, denen die notwendigen Voraussetzungen für das Lesen-und/oder Schreibenlernen noch fehlen und die die grundlegenden Ziele des Lese- und/oder Rechtschreibunterrichts nicht erreichen
  • für Schüler der Klassen 3 bis 6, deren Leistungen im Lesen und/oder Rechtschreiben dauerhaft geringer als "ausreichend" beurteilt wurden.
  • In begründeten Einzelfällen kann eine Förderung auch für Schüler ab Klasse 7 erfolgen

Die Einbeziehung eines Schülers in Fördermaßnahmen bedarf des Einverständnisses der Erziehungsberechtigten.

Nachteilsausgleich

Datum Bezeichnung Typ
06.04.2017LRS Überprüfung.docxdocx
06.04.2017VwV - Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderbedarf.pdfpdf

Fußleiste